Winter AG erhält Gematik-Zulassung für elektronische Gesundheitskarte

10 Millionen Versicherte bekommen noch 2011 neue Karten!

Unterschleißheim, den 22.08.2001 – Die Winter AG, führender Hersteller von Smart Cards, hat eine Zulassung zur Lieferung der neuen elektronischen Gesundheitskarte erhalten. Diese Zulassung wurde von der hierfür zuständigen Gematik erteilt. Bis zum Jahresende 2011 wollen die gesetzlichen Krankenkassen 10 Prozent der Versicherten mit einer elektronischen Gesundheitskarte versorgen, bis Ende 2012 sollen es bereits 70 Prozent sein.

Die Winter AG, eine Tochtergesellschaft der Exceet Group, ist unter anderem einer der führenden Hersteller von Smartcards und damit verbundenen Personalisierungsservices und Security Lösungen. Diese Zulassung der Gematik unterstreicht die herausragende technologische Kompetenz der Winter AG im Bereich E-Health (Gesundheitswesen).


So gilt die erteilte Zulassung für die onlinefähige G1+-Version und ist damit bereits
kompatibel für spätere Nutzungsoptionen der Karte. Mit der ersten Roll-Out-Phase für 10
Prozent der Versicherten erhält die Winter AG ein Auftragsvolumen von 10 Millionen Karten, die Nachversorgung der Versicherten gewährleistet weitere, langfristige Aufträge auf diesem Gebiet. So ist die Winter AG beispielsweise auch mit der Lichtbilderfassung beauftragt, dem Digitalisieren und Optimieren der Fotos, die einen Missbrauch der Karte ausschließen. „Die Zulassung zur Lieferung der eGK ist ein bedeutender Schritt für das zukünftige Wachstum des Unternehmens“, so Robert Wolny, CEO bei der Winter AG.

Testlauf unter realen Bedingungen stärkt Akzeptanz

Die von der Winter AG produzierte, elektronische Gesundheitskarte wurde bereits in Modellregionen erfolgreich erprobt, bevor sie nun bundesweit eingeführt wird. Laut einer Umfrage von BITKOM, dem Bundesverband der High-Tech-Branche, sprechen sich rund 70 Prozent der Deutschen für eine schnelle Einführung der Karte aus. In Verbindung mit einer effektiven Teleinformationsstruktur optimiert die elektronische Gesundheitskarte das Informationsmanagement im Gesundheitswesen. Sie erleichtert den Austausch zwischen Arzt und Patient wesentlich und sorgt so für eine optimale und schnellere Versorgung.

Über die Winter AG

Als führender Hersteller von Chipkarten für sicherheitsrelevante Anwendungen ergänzt die Winter AG optimal das Produktportfolio und das technische Know-how der Exceet Group SE. Basierend auf der langjährigen Erfahrung mit Smart Cards bietet die Winter AG zukunftsweisende Technologien und Systemlösungen in den Bereichen IT-Sicherheit, elektronischer Zahlungsverkehr, mobile Kommunikation und Gesundheitswesen an. Dabei übernimmt die Winter AG für ihre Kunden alle Prozesse von der Datenüberprüfung, der Datenaufbereitung, der Fertigung, der Konfektionierung bis hin zum Lettershop.

Über die Exceet Group

Exceet Group SE (vormals Helikos SE) ist die Muttergesellschaft von Exceet Group AG. Exceet Group SE ist im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert. Exceet Group AG ist eine der führenden Anbieter von Embedded Electronics und Security Solutions in Europa mit Produktionsstandorten in der Schweiz, Österreich, der Tschechischen Republik, Deutschland und den Niederlanden.

Über Gematik - Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH

Die Spitzenverbände des Gesundheitswesens beschlossen im Jahre 2002 eine gemeinsame Vorgehensweise zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte, die 2004 in das Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen wurde. Für die Konzeption der Gesundheitskarte und der Telematikinfrastruktur, die Zulassung von Komponenten und den Betrieb wurde am 11. Januar 2005 die Gematik gegründet. Heute arbeiten rund 150 IT-Experten, Anwendungsspezialisten und Projektleiter für das Unternehmen mit Sitz in Berlin.

 

Unternehmenskontakt Exceet Group:

Fabian Rau
f.rau@exceet.ch
Tel: +41(0)793125998

PDF der Presseinformation